Quick-Rezept: Basilikumpesto mit Mandeln und Rosinen

Endlich scheint die Sonne mal und mein Basilikum auf dem Balkon reckt und streckt sich und so konnte ich heute eine große Ladung fein duftender knallig grüner Blätter ernten, herrlich.

5

Nach dem Ernten dann die Überlegung: Was mache ich mit dem ganzen Basilikum? Da ich leider keinen Parmesan und keine Pinienkerne mehr hatte kam klassisches Pesto leider nicht in Frage, also musste eine Alternative her: Pesto mit Mandeln und Sultaninen. Dieses Pesto habe ich bereits mit jungem Spinat gemacht und es kam super an, da dachte ich mir, was mit Spinat geht geht sicher auch mit Basilikum. Die Sultaninen und Mandeln geben dem Pesto einen leicht süßlichen, aber wie ich finde super guten Geschmack und wer mag kann natürlich trotzdem Parmesan oder Pecorino hinzufügen, a gusto!

Zutaten:

ein kleines Schälchen Basilikumblätter

2 EL Mandeln

1 gut gehäufter EL Sultaninen

1 gestrichener EL Maldon´s Sea Salt

150 ml Olivenöl

weitere Gewürze nach Belieben

1 6 2

Ich habe den Basilikum nicht gewogen, aber es dürfte ca. beide Hände füllen wenn man diese zu einer Fläche formt.

Zubereitung:

Das Pesto ist denkbar einfach zuzubereiten. Basilikum, Mandeln, Sultaninen und Öl in einen hohen Messbecher geben und gut pürieren. Als letztes das Meersalz hinzugeben und noch einmal durchmixen. Ich habe keine weiteren Gewürze hinzugegeben, da ich den puren Geschmack am liebsten mag. Wer möchte kann natürlich auch noch Pfeffer etc. hinzugeben.

Wem das Pesto zu flüssig ist, der kann natürlich das Öl ein wenig reduzieren oder noch ein paar extra Blätter Basilikum hinzugeben. Mit jungem Spinat geht es wie oben schon gesagt auch ganz wunderbar.

Zum Abfüllen habe ich ein mittleres Weck-Glas gewählt, da ich diese auch optisch sehr ansprechend finde. Wichtig ist, wenn ihr das Pesto abfüllt oben auf das Pesto immer noch ein wenig Olivenöl geben, dann ist es länger haltbar. Das Gleiche immer machen wenn ihr Pesto aus dem Glas genommen habt, einfach immer ein kleiner Schuss Öl obendrauf und natürlich im Kühlschrank aufbewahren.

Et Voilá:

34

Das Pesto schmeckt super zu Pasta, aber auch als kleiner Dip am Tellerrand kann ich es nur sehr empfehlen.

TIPP: Wer keine Weck-Gläser teuer kaufen mag: bei Rossmann gibt es Kerzen für 1,49, die in kleinen Weck-Gläsern sind. Diese kaufe ich, lasse sie abbrennen und stelle dann die Gläser bei 50° auf ein Backblech mit Zeitung in den Ofen, bis der restliche Wachs rausläuft. Dann einfach mit einem Küchentuch auswischen und nochmal in die Spühlmaschine geben und voilá, wunderbare günstige Weckgläser und zwei Fliegen mit einer Klappe geschlagen 🙂

Ein Gedanke zu “Quick-Rezept: Basilikumpesto mit Mandeln und Rosinen

  1. Pingback: Perfekt im kalten Winter – Eine schnelle vegane Selleriecremesuppe |

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s