Granatäpfel, Diamantenstaub und Macarons – Das Beautybloggercafé 2016

Ihr Lieben,

endlich sind sie da: die Herbstferien! Passend zum Ferienstart ging es für mich gestern nach Berlin zum alljährlichen Beauty Blogger Café, das wieder mal von Styleranking bei den Gebrüdern Fritz organisiert wurde. Ich habe mich schon lange auf das Café gefreut, da ich dort immer die Gelegenheit habe, neue Produkte und Trends kennenzulernen, aber vor allem liebgewonnene Bloggerkolleginnen zu treffen, wie Svenja von Reviermädchen, Mara von allthesmallstuffandthings oder Steffi von Testmiss. Neu kennengelernt habe ich die liebe Natascha von Probenqueen und gemeinsam mit Svenja haben wir einen tollen Tag in Berlin verbracht, von dem ich euch gerne berichten möchte.

img_9416Das Bloggercafé begann um 12 Uhr bei echtem Schietwetter, aber in einer umso schöneren Location, im Gebrüder Fritz. Ich liebe diese Location, ein Altbauapartment mit richtig viel Charme und liebe zum Detail. Wie immer wurden wir in der zauberhaften Küche mit allerlei Köstlichkeiten versorgt, von Kartoffelbällchen, über Smoothies aus getrockneten Früchten von buah, bis hin zu den himmlischsten Macarons, die die Gesichtsmaskenfirma Schaebens für uns alle bereitgestellt hatte (und ständig aufgrund der großen Nachfrage nachfüllen musste). Das Buffet ließ mal wieder keine Wünsche offen und der große alte Holztisch diente wie jeher als Treffpunkt zum Verweilen, Austauschen und Ausruhen.

img_9417Nach einer kleinen Stärkung mit Kaffee und Macarons ging es auf Entdeckertour und der erste Halt führte uns an den Beautyboxen Stand, wo wir uns unsere eigene Pink Box mit 5 Produkten zusammenstellen konnten. Meine Box besteht aus der L´Oréal Creme, der Wella Haarmaske Brilliance Maske (da meine Haare gerade extrem trocken und strapaziert sind), dem Weleda Nagelhautentfernerstift mit Granatapfel, der John Frieda 7 Tage Volumen Anwendung (auch diese kann bei meinen feinen Haaren nicht schaden 😉 ) und einem schönen Lidschatten von Essence. Ich selber bin nicht so ein großer Boxen Besteller und daher auch nicht der typische Kunde, aber meine Box selber zusammenzustellen hat wirklich Spaß gebracht und die schöne Verpackung hat mich dann letztendlich auch in den Boxenbann gezogen.

img_9420Von den Boxen ging es nun ab in einen herbstlich geschmückten Raum der Traditionsmarke Weleda, die einem das Gefühl gab, in einem verwunschenen Wald zu sein. Überall lagen mit dem Firmenlogo versehene Granatäpfel, es duftete nach herrlichen Rosen und zwischen Hortensien und Moos lagen die herbstlichen Produkte der Granatapfel Pflegeserie. Passend zum Herbst gibt es von Weleda nun auch den schönen Granatapfelduft (Bodyspray und Parfum), der laut Aussage der Mitarbeiterin bei jedem ein wenig anders riecht. Besonders gut gefallen hat mir die Granatapfelhandcreme, die aber sehr reichhaltig ist und eher abends zu verwenden ist, da sie nicht so schnell einzieht.

img_9422

Nach dem Ausflug in den Zauberwald sind Svenja, Natascha und ich bei einer unserer absoluten Lieblingsmarken gelandet: Braun. Wir alle schwören schon seit langem auf die Epilierer, Gesichtsbürsten, Föne und Co. und haben mit den netten Mitarbeiterinnen über den neuen Braun Epilierer 9 gefachsimpelt und waren alle ganz angetan von der Sonderedition der Gesichtsbürste, die nun im stylischen Roségold und mit einer hochwertigen weißen Tasche daherkommt. Wie immer konnte man sich auch von den beiden Stylistinnen die Haare machen lassen, aber aufgrund der großen Nachfrage haben wir es leider nicht mehr geschafft.

img_9426Frisch mit Süßigkeiten von der Candy Bar des Münchener Make Up Profis Nick Assfalg (bei HSE24 zu kaufen) gestärkt, hieß es nun ab ins Nagellackparadies. Die amerikanische Marke Sally Hansen hatte zwei Nagellackdesignerinnen und eine riesige Theke mit allerlei Neuigkeiten dabei und wir haben uns erst einmal unsere Nägel mit den neuen mit Keratin angereicherten Lacken machen lassen, bevor wir die gesamte Nagellacktheke bestaunt haben. Ein besonders tolles Produkt ist der miracle Gel Lack, der aber anders als die anderen Gel Lacke ohne UV Lampe funktioniert. Wichtig beim Auftragen ist aber, dass man die Schichten (Lack und Top Coat) recht dünn hält, da der Lack sonst fast eine halbe Stunde benötigt um zu trocknen.

Unsere drei letzten Stationen führten uns zu Beni Durrer, img_9424einer Berliner Make Up Marke, die in Deutschland produziert wird und ohne Tierversuche auskommt. Noch schnell vom Visagisten die Lippen in knalligem Pink schminken lassen und dann ging es zu Schaebens, der bereits oben erwähnten Gesichtsmaskenmarke, die uns ihr neuestes Produkt, die Dankeschönmaske mit echter Vanille vorgestellt haben. Mein Mann und ich schwören auf Schaebens und haben immer die Luxusmaske und die Peel-Off Maske in unseren Kulturbeuteln. Neu im Programm sind auch die Hyaluronmaske, die für eine frische und mit Spannkraft versorgte Haut sorgt sowie das Hyaluron Boost Konzentrat, das in kleinen Kapseln verpackt kommt und ideal ist, wenn man nach einer langen Nacht am nächsten Morgen frisch aussehen möchte.

img_9425Zum Abschluss des Tages wurden wir in wunderbarem Schwyzerdütsch noch von den lieben Damen von Swiss Smile beraten, die uns ihre hochwertigen und wirklich besonderen Zahnpflegeprodukte vorgestellt haben und hier kommt nun endlich der Diamantenstaub ins Spiel, denn in der diamond glow Zahnpasta der Firma wird edelster Diamantanestaub verarbeitet, der die Zähne auf natürliche Weise poliert und dabei viel schonender ist als die herkömmlichen Aufheller. So schonend, dass man die Zahnpaste auch mit einer elektrischen Zahnbürste gut verwenden kann. Für 59 Euro ist die Tube natürlich ziemlich teuer, aber man kommt 160 Nutzungen damit aus und ich werde die Zahnpasta in den nächsten Wochen testen, um euch darüber zu informieren, ob die Paste ihr Geld wert ist. Auch die anderen Pasten sind außergewöhnlich: herbal bliss ist mit 4 Kräutern versetzt, d´or wie der Name schon sagt mit Gold und snow white hellt die Zähne mit Backpulver auf.

Um 18 Uhr endete das Café dann und mit vollen Tüten, einem gut gefüllten Magen und einem breiten Lächeln auf den Lippen  – dank all der tollen Eindrücke und wunderbaren Bloggerkolleginnnen –  habe ich mich dann wieder auf den Heimweg gemacht. Meinen herzlichen Dank noch einmal an das Team von Styleranking für eure alljährliche tolle Organisation und die Möglichkeit, dass ich dabei sein durfte. Danke auch an alle Sponsoren, die uns mit einer traumhaften Goodiebag reichlich beschenkt haben!

Alles Liebe,

eure Nostalgiaqueen

Die optimale Gesichtsform dank Malu Wilz Shape Artistic – Sponsored Post

Ihr Lieben,

in den letzten Tagen ist der Sommer noch einmal zurück und ich habe jede freie Minute draußen und vor allem ungeschminkt verbracht, da Schminke in der Sonne für die Haut ein absolutes No-Go ist und zweitens –  und viel wichtiger – einfach absolut unnötig meiner Meinung nach, wenn man am Strand, See, oder auch in der Stadt ist, da sonnengebräunte Haut mit ein wenig Mascara und höchstens etwas Blush von Natur aus einfach wunderschön ist.

Wenn die herbstlichen Tage aber bald wieder kommen (gerne erst in ein paar Wochen), dann werde auch ich wieder täglich meine getönte Tagescreme verwenden, aber bis dahin gebe ich meiner Haut noch ein wenig Erholung.

Heute möchte ich euch dennoch ein Make Up vorstellen, beziehungsweise einige Make Up Trends, um die ich bislang als minimalistische Schminkerin (Tagescreme, Mascara, Blush, finito 🙂 ) immer einen Bogen gemacht habe, da ich mir sicher war, dass das bei mir sowieso nichts wird: Contouring, Strobing und Covering mit Camouflage-Technik . Ich durfte das tolle und zauberhaft verpackte Shape Artistic Set der Marke Malu Wilz testen und möchte euch dieses heute vorstellen.

img_8654

Was sind Conturing, Covering und Strobing?

Die Marke Malu Wilz bietet natürlich nicht nur tolle Schmink-Workshops an, sondern hat auch eine ganze Reihe an Produkten entwickelt, die den Frauen helfen, ihre Gesichtszüge optimal zu betonen.

Die Contouring-Technik ist eine Schminkmethode, mit der Frau ihre Gesichtsform mithilfe von verschiedenfarbigen Highlights optimieren kann, das heißt, unerwünschte dominante Stellen, wie das Kinn, die Nase, aber auch die Stirn werden zurückgenommen und gewünschte Stellen werden betont, beispielsweise die Wangenknochen.

Neben dem bereits erwähnten Contouring, gibt es in der Shape Artistic Serie auch noch die Methoden Strobing und Covering mit Camouflage, welches mithilfe verschieden farbiger Creme Foundations und extrem hoher Deckkraft dazu dient, Pigmentflecken, Mutter- oder Feuermale, aber auch Akne und Narben zu überdecken. Strobing hingegen ist eine Technik, die uns „Sterblichen“ den Glanz Hollywoods ins Gesicht zaubert, dank verschiedener Glanz- und Lichteffekte. Das Ziel ist ein ebenmäßiger, frischer und strahlender Teint.

Die Produkte

img_8655Ich durfte in den letzten Wochen die verschwenden Produkte ausgiebig testen und möchte euch heute nun meine Shape Artistic Box vorstellen, die folgende Produkte enthielt:

· MALU WILZ LIQUID FACE PRIMER

· MALU WILZ DUO CONTOURING KIT

· MALU WILZ CAMOUFLAGE PROFESSIONAL SAMPLE  KIT

· MALU WILZ COMPACT FIXING POWDER

· MALU WILZ LUMINIZING SKIN HIGHLIGHTER

Die Produkte sind in hochwertigen schwarzen oder gläsernen Verpackungen, wie beispielsweise der Primer und sowohl der Skin Highlighter als auch das Contouring Kit beinhalten einen schönen großen Spiegel, so dass man diese Produkte auch mit auf Reisen nehmen kann.

Bevor ich mich geschmimg_8656inkt habe, habe ich stets den Liquid Face Primer aufgetragen, der sich angenehm leicht anfühlt und schnell einzieht, ohne eine klebrige Schicht zu bilden, wie ich es leider bei meinem vorigen Primer erlebt habe. Ich als Anfängerin habe mich natürlich strikt an die beiliegenden Anleitungen gehalten, da ich wirklich zu unerfahren bin, um die zu schminkenden Stellen selber herauszufinden. Besonders leicht war die Arbeit mit dem Controuring Kit, da in diesem Set lediglich zwei Nuancen sind und die Anleitung ganz einfach und detailliert mit Zahlen und Hautpartien ist, so dass man sofort weiß, dass die Stirn, die Backenknochen etc. mit der ersten Nuance betont werden, um diese optisch zu reduzieren und dann die Wangen beispielsweise mit der zweiten Nuance optisch hervorgehoben werden. Das Auftragen ist wirklich einfach und mithilfe des beiliegenden kleinen Pinsels kann man die Cremes auch wunderbar verblende.

img_8657Zum Schluss, wenn man fertig geschminkt ist, lässt sich alles wunderbar mit dem Compact Fixing Powder fixieren, damit das Ergebnis auch lange anhält. Toll an den Produkten finde ich, dass diese sich wunderbar kombinieren lassen, so kann man beispielsweise die Gesichtsform mithilfe des Contouring Kits zunächst optimieren und sich dann mithilfe des Luminizing Skin Highlighters noch einen schönen Flow ins Gesicht zaubern.

Bei meinem Set beiliegend waren detaillierte Anleitungen mit Fotos, die mir wirklich sehr geholfen haben. Zwischendurch habe ich mir aber auch die zu den Sets gehörigen Videos auf YouTube angeschaut, in denen die einzelnen Techniken auch noch einmal Step by Step erklärt sind, so dass wirklich jeder, ob Anfänger oder Profi, einen Zugang zu diesen 3 außergewöhnlichen Techniken bekommt.

Das Fazit

Ich habe drei tolle neue Schminktechniken dank des Malu Wilz Kits kennen- und schätzen gelernt und hätte zuvor nicht gedacht, dass ich es auch schaffe, selber meine Gesichtsform ohne die Hilfe eines Profis dermaßen mithilfe der Schminke zu optimieren. Die Produkte haben mich sowohl was das Design und die Verpackung angeht überzeugt, vor allem aber durch die hohe Qualität und die wirklich tolle Benutzfreundlichkeit, da es sowohl Videos als auch Bildanleitungen gibt und sich somit wirklich jeder an diese Trends wagen kann.

Für meinen Alltag sind die Techniken leider zu aufwendig, da ich morgens kaum Zeit zum  Schminken habe und es mir persönliche auch im Berufsalltag nicht so wichtig ist, perfekt geschminkt zu sein. Gerade aber an besonderen Tagen, bei Feiern oder wichtigen Anlässen werde ich vor allem das Contouring, aber auch die Coveringmethode weiter nutzen, da man sich auf Fotos einfach selber lieber anschaut, wenn das Gesicht optimal geschminkt ist, ohne aufgesetzt und unnatürlich zu wirken. Ich denke, mit ein wenig Übung und regelmäßiger Praxis werde ich auch bald schneller meine Gesicht betonen können und auch nicht mehr auf die Anleitungen angewiesen sein, so dass sich die Techniken dann vielleicht doch an einzelnen Tagen gut in meine morgendliche Routine integrieren lassen. Alles in allem bin ich sehr begeistert sowohl von den Produkten, vor allem aber von den tollen Techniken. Wer mehr über Malu Wilz, die Produkte und die tollen Schmink-Workshops erfahren möchte, kann dies natürlich auf der dazugehörigen Homepage tun.

Alles Liebe,

eure Nostalgiaqueen

Kanntet ihr diese Techniken bereits? Wie sieht eure morgendliche Routine aus?



Bist du noch sauer? Oder schon in Balance? – Bullrich Säure-Basen-Balance (Kooperation)

Hey ihr Lieben,

ich beschäftige mich seit jeher schon viel mit Ernährung und durch meine Unverträglichkeiten in den letzten Monaten noch einmal mehr. Ein Thema was immer wieder auftaucht ist die natürliche Säure-Basen-Balance unseres Körpers, die leider oft aus dem Gleichgewicht geraten ist.

Viele Leute wissen gar nicht, dass die unterschiedlichsten Beschwerden von einer Übersäuerung des Körpers herrühren und probieren erstmal alles andere an Pharmazeutika oder homöopathischen Mitteln aus, bis sie vielleicht in letzter Instanz auf eine Ernährungsumstellung hin zu basischem Essen kommen. Leider sind die meisten unserer so heiß geliebten Produkte (auch meinerseits) eher der Kategorie „sauer“ zugeordnet, wie beispielsweise Milch, Sojaprodukte, Kaffee, Teigwaren, Eier und und und, aber auch externe Faktoren wie zu viel Stress, Angst oder auch Sorgen können den Organismus schädigen und zu einer Übersäuerung führen, die sich dann auf verschiedene Art und Weise äußert: Abgeschlagenheit, Gelenkbeschwerden oder sogar Verengungen der Blutgefäße.

IMG_1396Wem jedoch eine Umstellung der Ernährung zu kompliziert ist, beziehungsweise, wer sich selber vielleicht (noch) nicht in der Lage sieht  – sei es durch Beruf oder aber auch fehlendes Ernährungswissen –  etwas an seinen Essgewohnheiten zu ändern, der kann natürlich auch Mithilfe von Pulvern und Tabletten den Säure-Basen-Haushalt zunächst einmal wieder ins Gleichgewicht bringen.

Eines dieser Mittel sind die Bullrich Säure Basen Tabletten, die ich mit meiner Familie in den letzten 30 Tagen kostenlos* testen durfte und die ich euch heute vorstellen möchte.

 

Wer gerne mehr über saure und basische Lebensmittel wissen möchte, kann sich schon mal anhand der von Bullrich bereitgestellten Grafik informieren:

Basisch.png

(Quelle: Bullrich)

* Die kostenlose Bereitstellung der Produkte beeinflusst meine persönliche Meinung keinesfalls.

Das Produkt

Die Berliner Traditionsfirma Bullrich kennt man sicher von dem sogenannten Bullrich Salz, das gegen Sodbrennen hilft. Traditionell mit dem Emblem des Firmengründers August Wilhelm Bullrich versehen, kann man die kleinen Helferchen in der blau-weißen Verpackung schon seit 1827 erwerben, wenn mal wieder ein zu schweres Essen, oder der alltägliche Stress für den Rückfluss der Magensäure sorgen. Neben dem Salz und der Bullrich Heilerde gibt es aber noch ein drittes Produkt im Sortiment und zwar besagte Säure-Basen-Tabletten.

Die Tabletten kann man in einer relativ großen Packung mit 180 Stück für 5,99 Euro bestellen, aber auch in verschiedenen Apotheken und Drogeriemärkten kaufen. Um überhaupt erst einmal zu wissen, ob man eine solche 30 Tage Kur nötig hat, befinden sich im Boden der Verpackung praktischerweise 20 pH-Teststreifen, mit denen man anhand einer Urinprobe den Säuregehalt des eigenen Körpers herausfinden kann. Der neutrale pH-Wert läge bei 7, wohingegen alles darunter bereits als sauer und Werte darüber als basisch gelten. Wer selber schon mal online vortesten möchte, ob er oder sie übersäuert ist, kann dies übrigens auf der Bullrich Hompage machen.

Die Verwendung

IMG_1394

Auf der Packung ist eine Empfehlung angegeben, nach der man 3 mal täglich 2 Tabletten mit Wasser zu den Mahlzeiten nehmen soll. Ich muss ehrlich sagen, dass mir die Einnahme recht schwer gefallen ist, da die Tabletten ziemlich groß und leider nicht dragiert sind und so ist es mir gerade am Anfang oft passiert, dass mir schon die erste Tablette buchstäblich im Halse stecken blieb und anfing sich aufzulösen, so dass ich schnell mit reichlich Wasser nachspülen musste. Natürlich kann man sich im Laufe der Zeit auch an die Einnahme gewöhnen, dennoch wäre das für mich ein verbesserungswürdiger Punkt, vor allem, da man nicht nur eine Tablette sondern 3 mal täglich gleich 2 Tabletten nehmen muss.

Ansonsten ist die Einnahme und die Wirkung recht unproblematisch. Der Hauptbestandteil der Tabletten ist Natriumhydrogencarbonat und zudem eine Kombination basischer Mineralstoffe, wie Calcium, Zink und Magnesium. Dadurch, dass die Tabletten frei von Zucker, Lactose und Gluten sind, konnte ich sie auch gut vertragen und hatte überhaupt keine Probleme. Durch meine ohnehin recht gemüselastige und gesunde Ernährung war ich auch nicht wirklich übersäuert und habe die Tabletten dann an meine Mutter abgegeben, die diese 30 Tage lang getestet hat. Ihr einziger Kritikpunkt war ebenfalls die Einnahme, aber ansonsten kam auch sie mit dem Produkt gut zurecht und konnte erste Erfolge hinsichtlich der Übersäuerung erzielen.

Wie bei all diesen Nahrungsergänzungsmitteln muss man natürlich immer dazu sagen, dass dieses nur zusätzliche Produkte sind und dass man um eine Ernährungsumstellung, weg von sauren Lebensmitteln und hin zu mehr basischen natürlich nicht herumkommt, da eine hergestellte Neutralität bei gleichbleibenden Essgewohnheiten nur vorübergehend anhält.

Das Fazit

IMG_1395Für den Preis von 5,99 finde ich das Produkt wirklich in Ordnung und mit den beiliegenden Teststreifen im Boden praktisch und auch wirklich günstig (alleine die Teststreifen kosten in der Apotheke zwischen 3,50 und 7 Euro). An der Form und Größe der Tabletten finde ich sollte noch gearbeitet werde, da es uns allen schwer fiel, diese einzunehmen. Die Wirkung ist gut und hält was sie verspricht, wenn es auch natürlich dauert, bis sich erste Anzeichen einer Besserung (besseres Gefühl, weniger Stressbelastung, etc.) einstellen. Dennoch sollte sich jeder bewusst sein, dass dies nur ein Anfang ist und das der größere Teil von einem jeden selber in Form anderer Ernährung beigesteuert werden muss.

 

Alles Liebe,

eure Nostalgiaqueen

Was haltet ihr von Nahrungsergänzungsmitteln? Habt ihr schon mal euren Säure-Basen-Haushalt gemessen?

 

 

 

Beach, Beauties und Bracelets – das Fashion Blogger Café 2014 in Berlin

Meine Lieben,

wie bereits im vorigen Post erwähnt, ging es am Freitag im Rahmen der Fashionweek auf das Fashion Blogger Café, das wie immer von dem spitzen Team von Styleranking organisiert wurde. Nachdem das Beauty Blogger Café im Apartment ja bereits ein Traum war, hat sich das Team diesmal mit der Location selber übertroffen: Pier 13 im Tempelhofer Hafen. An der U-Bahn Haltestelle ausgestiegen vermutet man erstmal kaum Glamour, denn die Gegend wirkt alles andere als glamourös. Wenn man dann aber um die Ecke flaniert, eröffnet sich einem der kleine aber feine Hafen, mit kleinen Boten, einem Bankiraiplatz zum Verweilen und ganz viel maritimen Flair.

2014-07-11 13.25.00

Direkt am Eingang habe ich dann die liebe Laura von Laurella Rose wiedergetroffen, die ich schon vom Beauty Blogger Café kannte. Außerdem habe ich die ganz liebe Vanessa von Fashion Art Tricota und Franziska von Beauty Cinderella kennengelernt und mit ihnen den Tag am Pier verbracht. Mit der coolen App Impossible Instant Lab und dem dazugehörigen Gerät konnte man in kürzester Zeit tolle retro Polaroids mit seinem Iphone entwickeln, wie ihr auf dem Foto seht.

2014-07-11 14.23.42-1

Nach dem obligatorischen Anmelden ging es in die Location hinein, ein traumhaft gestalteter Raum mit zwei Bars – meinem Lieblingsprosecco Scavi & Ray – einer Bastelecke von DaWanda, Schmuck von Lola & Grace und natürlich dem Beauty Team von Jacks beauty department. Besonders gefreut habe ich mich als London Liebhaberin und Klassikfan aber über den Stand der britischen Marke Radley, die ich schon seit Jahren aus England kenne und die es mit ihren klassischen und edlen Designs – aber bezahlbaren Preisen – auch endlich auf den deutschen Markt geschafft haben.

2014-07-11 12.45.34 2014-07-11 12.50.15 2014-07-11 12.26.55-1

Für reichlich Essen und Getränke war auch gesorgt, von Prosecco über  Cocktails hin zu Frozen Joghurt von Kissyo und Wraps und Desserts. So good! Die kleinen Cupcakes gab es am Samsung Stand, an dem ich mich auch auf den ersten Blick in die neuen kleinen pastelligen SMART Cameras NX mini verliebt habe, die so wunderbar retro sind und genau zu mir passen würden! Hach, wenn ich einen Wunsch frei hätte (dann bitte in Mintgrün :-))….

2014-07-11 13.30.58 2014-07-11 15.57.01 2014-07-11 12.17.41-1

Am Ausgang gab es dann wieder die prall gefüllt Goodiebag, die ich daheim erstmal freudig ausgepackt habe um erstaunt und überaus glücklich festzustellen, dass darin gleich zwei wunderschöne rosé goldene Armbänder von Lola & Grace waren, neben ganz vielen anderen tollen Goodies, wie veganen Pralinen von Keimzeit, Bräunungscreme von St. Tropez und ganz viel Alverde Naturkosmetik.

2014-07-14 10.55.38

Das Fashion Blogger Café war nicht zuletzt wegen der tollen Organisation, der wunderschönen Location und den netten MitbloggerInnen ein wirklicher Erfolg und ich freue mich schon sehr einige der lieben Bloggerkollegen im August auf der Shoeedition in Düsseldorf wiederzutreffen!

Alles Liebe,

eure Nostalgiaqueen

Wie fandet ihr das Fashion Blogger Cafe?

Fischernetze, vegane Schuhe und Tannenbäume – Nachhaltige Mode auf dem Lavera Showfloor

Ihr Lieben,

nach einer 7-stündigen Busfahrt bin ich am Mittwoch endlich in Berlin auf der Fashionweek angekommen. Die Hauptstadt begrüßte mich dabei mit einem spektakulären Gewitter, Regen und einer subtropischen Luft. Kurz im Zimmer frischgemacht und umgezogen, ging es für mich dann los zur ersten Show: der Eröffnung des Lavera Showfloors. Lavera ist bekannt für seine Naturkosmetikprodukte, von Honigbodylotion über Limettenduschgel bis hin zu Orangenbadesalz und das alles natürlich und ohne Tierversuche.

2014-07-09 19.11.11-1

Mit einer fulminanten Show wurde der Lavera Showfloor im Umspannwerk am Alexanderplatz dann um 18 Uhr eröffnet und da das Motto des Showfloors der sinnvolle Umgang mit unseren natürlichen Ressourcen und nachhaltige Mode war, machte ich mich ganz nachhaltig zu Fuß auf von Berlin Mitte zum Alex, ein ganz schöner Marsch.

1. Showtag: Mittwoch 9.07.14

Die bezaubernde und hochschwangere Nazan Eckes eröffnete in einem grünen wie sie selber sagte „Tannenbaumkleid“ (was aber eigentlich an eine Aloe Vera Pflanze erinnern sollte) die Show und dann folgte eine ganz Riege von Stars, angeführt von Franziska Knuppe in einem roten Traum (Nathalie Bähr), gefolgt von Jorge González in einem futuristischen Anzug (Fatma Aslan) und abschließend Sila Sahin in einem weißen ganz zauberhaften mit Blüten besetzten Brautkleid von Anna Madina.

2014-07-09 19.56.03 2014-07-09 18.27.30 2014-07-09 18.31.40

Unter dem Motto „Celebrating Natural Beauty“ war der Lavera Showfloor in den letzten 3 Tagen vom 9-.11.07 der wohl grünste Showroom der Fashionweek. Zur Eröffnungsshow kamen daher auch die Grünen Politikerinnen Renate Künast und Katrin Göring-Eckardt, die in der Front Row Platz nahmen, um die tollen Designs der Fahmoda Absolventen Danny Reinke und Ramona Huppert  zu bestaunen. In den Pausen zwischen den Shows wurde man am Eröffnungstag als Mitglied der Presse mit allerlei kleinen Leckereien verwöhnt, wie zum Beispiel Jakobsmuscheln auf Spargelsalat, feinsten Pralinen aus weißer Schokolade oder einem traumhaft cremigen Dessert aus Mascarpone und Erdbeeren.

2014-07-09 20.30.49 2014-07-09 17.55.42

Nach der Eröffnungsshow folgte dann direkt das nächste Highlight, nämlich die Shows von arrey fashion, Nikolay Bozhilov, Ramona Huppert und Danny Reinke. Besonders in Erinnerung bleibt mir die Show von Danny Reinke, da sein Thema das Meer und die Seefahrt war und er im Sinne einer nautisch-maritimen Mode, sowohl Fischernetze, Reusen und Seile mit ganz wunderbaren Abendkleidern verband, leider nicht wirklich tragbar, aber dennoch imposant anzsuchauen. Am tragbarsten waren für mich eondeutig die luftig leichten Kreationen des bulgarischen Designers Nikolay Bozhilov, in denen die Models elfengleich über den Laufsteg schwebten. Wunderbar zarte Stoffe, Transparenz und minimale Details machten diese Kreation für mich wirklich alltagstauglich und der Name der Kollektion „Symbiosis“ erscheint mir doch recht gelungen, da Kleid und Körper eine perfekte Verbindung eingehen.

2. Showtag: Donnerstag 10.07.14

Am zweiten Tag ging es auch wieder um 18 Uhr auf dem Lavera Showfloor los, diesmal mit den versprochenen veganen Schuhen. Gefrühstückt (und mit meinem knallig pinken Leuchtturm Planer den Tag organisiert) habe ich mal wieder bei Mogg&Melzer in der jüdischen Mädchenschule, meinem absolutem Lieblings New York-Berliner Deli.

2014-07-10 11.37.27

Danach war ich noch in der Ecoist-Presselounge am Potsdamer Platz, um mich ein wenig auszuruhen, Fotos zu editieren und die Kleider von Tatjana Prijmak zu bewundern, die ebenfalls auf Eco-Design setzt. Lustigerweise habe ich in der Lounge einen alten Bekannten meines Mannes getroffen, den Düsseldorfer Brautmodendesigner Emanuel Hendrik Bell. Wie klein die Welt doch manchmal ist…

2014-07-10 17.39.07 2014-07-10 18.02.16 2014-07-10 15.38.50

Nach einem Besuch der Galeries Lafayette und einiger anderer Hotspots, ging es mal wieder zu Fuß vom Brandenburger Tor gen Alexanderplatz und so schaffte ich es erst zur zweiten Show, die von Karen Webb moderiert wurde.

Für mich ging es aber dennoch direkt mit einem Highlight los, der Mode von Ivana Basilotta. Die Designerin ist unter den führenden Labels im Premiumsektor der nachhaltigen Mode und das vollkommen zu Recht. Ihre aktuelle Kollektion „No one´s skin“ besteht aus veganen Schuhen (veganes Leder aus Samen und Körnern, sowie „Wildleder“ aus Recyclingprodukten), die „konventionellen“ Schuhen aber in nichts nachstehen, im Gegenteil, ich hätte mir jedes dieser traumhaft schönen Paar direkt vom Catwalk stibitzen können, da sowohl das Design als auch die Materialien und die Verarbeitung einfach wunderschön waren.

 2014-07-10 19.54.18-12014-07-10 20.03.01 2014-07-10 20.06.23-1

Für mich ging es nach der Show bereits nach Hause, da ich vollkommen kaputt war und mich am Freitag ja bereits um 12 das Fashion Blogger Café erwartete, von dem ich euch auch in Kürze berichten werde.

Alles Liebe,

eure Nostalgiaqueen

Habt ihr euch schon einmal mit „Eco-Fashion“ beschäftigt? Was ist eure Meinung zu nachhaltiger Mode?

S.O.S: Schön ohne Sorgen – Meine Last Minute Beautyhelfer für die Berlin Fashion Week

Ihr Lieben,

ich habe schon wieder viel zu lange nichts von mir hören lassen, aber leider sind die schönsten Tage für die Schüler die stressigsten für die Lehrer und so bin ich schlichtweg nicht zum Bloggen gekommen. Mein heutiger Post hängt auch mit diesem Stress und der wenigen Zeit zusammen, denn übermorgen geht es auf die Mercedes Benz Fashion Week nach Berlin und da ich in den letzten Tagen kaum Zeit hatte, benötigen mein Körper, meine Haare und meine Nägel dringend ein Last Minute Beautyprogramm, damit ich unter all den schönen und gestylten Menschen nicht zu sehr auffalle durch dunkle Ringe, trockene Haut und spröde Haare.

Aus diesem Grund stelle ich euch heute mein Notfallprogramm vor. Natürlich kann man in 2-3 Tagen keine Wunder erwarten, aber es gibt dennoch ein paar kleine Helfer, die trockene Haut wieder samtig weich machen, die Nägel in Windeseile verschönern und meine Haare glänzen lassen. Hier kommen sie also:

Augen auf – Dr. Denese Eyecream

Aufgrund des wenigen Schlafes und des vielen Stresses habe ich in den letzten Tagen wieder verstärkt Schatten unter den Augen. Mein Geheimtipp lautet hier die Dr. Denese Augencreme, die ich abends vor dem Schlafen auf die untere Augenpartie auftrage und sanft einmassiere. Auch wenn diese Creme nicht ganz günstig ist, so überzeugt mich die Wirkung doch, denn meine Augen sehen frischer aus und die dunklen Schatten gehen langsam aber sicher weg.

2014-07-10 17.56.47

 Spitzt die Münder – Spirularin HS Creme

Durch meinen starken Eisenmangel (eine Folge der fast ausschließlich vegetarischen Ernährung) sind meine Lippen in letzter Zeit wahnsinnig trocken, so dass sie immer an den Rändern leicht einreißen. Meine neue Wunderwaffe hierfür ist die Spirularin HS Creme, welche eigentlich für herpesempfindliche Lippen ist, bei mir aber auch in kürzester Zeit die Lippen wieder geschmeidig und zart gemacht hat. Durch die Mikroalgenwirkstoffe werden die Lippen ausreichend mit Feuchtigkeit versorgt und die Zellen erneuern sich spürbar schnell.

 IMG_2452[1]

Zeigt her die Füsse – Fusswohl Pflege

Bei schönem Wetter Sandalen und Pumps tragen wenn die Füsse trocken, spröde und nicht gepflegt sind? Für mich ein absolutes No-go! Aus diesem Grund haben auch meine Füße in den letzten Tagen eine Intensivpflege bekommen, denn wie bei so vielen Frauen, sind die Füsse oft trocken, rissig oder es bildet sich eine dünne Hornhaut, wenn man nicht regelmäßig Abhilfe schafft. Meine Wunderkur für die Füsse und Beine besteht aus den Rossmann Fusswohl Produkten. Bevor ich mich um meine Füsse kümmere, weiche ich diese zunächst für ca. 15-20 Minuten in einem lauwarmen Becken mit etwas Zitronensaft und Shampoo ein. Durch den Zitronensaft werden die Nägel wieder heller, denn oft sind diese durch ständiges Lackieren und zu wenig Sauerstoff leicht gelb. Nach dem Abtrocknen feile ich einige Stellen mit der Fusspfeile und anschließend werden die Füsse dick mit der Hirschtalgcreme eingerieben und in Socken verpackt. Danach sind die Füsse wirklich wunderbar zart und man kann die Nägel in knalligen Sommerfarben lackieren. Um die Beine auf dem roten Teppich in Szene zu setzen verwende ich die Beinschimmer Lotion, die wirklich sehr dezent glänzt, aber den Beinen dennoch einen Hauch von Glamour verleiht.

 IMG_2447[1]

Fingerfreuden  –  Dikla Nagelhärter

Auch meine Fingernägel haben schon einmal bessere Zeiten gesehen. Durch das permanente Backen, Abwaschen, Händewaschen, Lackieren etc. sind sie an einigen Stellen rissig und trocken. Mein Zaubermittel ist hier immer noch der Nagelhärter von Dikla, den ich als Unterlack zweimal dünn auftrage und der die Nägel vor dem Splittern schützt und zugleich bei regelmäßiger Anwendung verstärkt. Jetzt können die Nägel auch endlich wieder in schönen Sommerfarben lackiert werden.

 2014-06-07 15.32.34

Wallende Mähne  – Aussie 3- Minute Reconstructor Kur

Wer so wenig trinkt wie ich, der wird schnell merken, dass die Haare auch immer trockener werden, da sie auch nach Wasser dürsten. Mein Retter in Not ist diesmal von der australischen Firma Aussie und zwar die 3-Minute Reconstructor Kur. Nicht nur, dass diese Wunderkur einfach ganz herrlich nach Minze duftet, nein, meine Haare sind danach auch geschmeidig und fallen ganz leicht über die Schultern. Wenn die Haare dann schön weich vom Waschen sind, verteile ich noch eine haselnussgroße Portion Fructis Prachtauffüller Längenserum in den Haaren und ich sehe aus, als wäre ich gerade beim Friseur gewesen!

IMG_2450[1]

So ihr Lieben, das waren meine S.O.S Tipps für die Fashionweek. Morgen geht es endlich los nach Berlin und ich freue mich schon sehr, euch live von der Fashionweek zu berichten.

Alles Liebe,

eure Nostalgiaqueen

Was sind eure Notfall-Beautytipps?